Drifts

 

Ein Portrait...

ist es ein echtes, wahres Abbild der Wirklichkeit, ist es ein Spiegel der Realität?

Der erste Blick auf eine perfekte Welt, aalglatt und geschönt durch Photoshop, ist zu hinterfragen, Täuschungen  – Sehen, Wahrnehmen – zu entlarven, der äussere Schein zu durchleuchten, die errichteten Fassaden bröckeln zu lassen.

 

Drifts, 2019, Mixed Media, Direktdruck mit UV gehärteter Farbe auf Holzkörper, Übermalung Acryl

 

Tashi, 150 x 100 x 5 cm

Stella, 195 x 133 x 5 cm

Eleanor, 150 x 100 x 5 cm

Kassandra, 150 x 100 x 5 cm

Oxana, 150 x 100 x 5 cm

Malou, 150 x 100 x 5 cm

Lara, 100 x 150 x 5 cm

Marlen, 100 x 150 x 5 cm

Iris B, 100 x 150 x 5 cm

Iris A, 100 x 150 x 5 cm

Birgit, 133 x 195 x 5 cm

Eva, 120 x 80 x 5 cm

Alex, 180 x 120 x 5 cm

Sina, 120 x 80 x 5 cm

Chantal, 150 x 100 x 5 cm

PORTRÄTIEREN, 2019, museumbickel, Walenstadt, Ausstellungsansicht

 

 

Capsules

 

Innere Bildwelten drängen an die Oberfläche und entfalten sich. Unbewusstes, vermischt mit Fiktivem und

Imaginären lösen in einer endlosen Bilderflut permanent visuelle Reize aus und öffnen tabuisierte Bildräume.

 

capsules, 2016, Collage, Acryl, Papiermaché, Spachtelmasse, Lack

 

capsule III, Ø 21cm

capsule I, Ø 18 cm

capsule II,  Ø 18 cm

capsule IV, Ø 21 cm

capsule V, Ø 23 cm, Ausschnitt

 

 

Nylongirls

 

Was steckt hinter unserem Äusseren? Zeigen wir unser wahres Gesicht? Wie viele Häute, Masken haben wir?

Tragen wir Schminke, Tattoos, Piercings, und was bezwecken wir damit? Fragen, die mir unter die Haut gehen.

 

Nylongirls, 2010, Acryl und Nylonstrumpf auf Leinwand

 

Kira, 30 x 30 cm

Christa, 30 x 30 cm

Lolita, 30 x 30 cm

Loulou, 30 x 30 cm

Laura, 20 x 20 cm

Isa, 15 x 15 cm

HAUTNAH, 2010, Galerie Milchhütte Zumikon, Ausstellungsansicht

DE / EN